Trotz der täglichen Benutzung von Make-up-Pinseln und Bürsten wird die regelmäßige und gründliche Reinigung der Utensilien häufig vernachlässigt. Ist das der Fall, bilden die in den Härchen der Pinsel und Bürsten verbliebenen Schminkreste, Ablagerungen und Schmutzpartikel den perfekten Lebensraum für Bakterien und Keime, die durch den wiederholten Gebrauch in Kontakt mit den Schleimhäuten geraten und somit Infektionen verursachen können. Des Weiteren ist die Funktion des Pinsels durch verklebte Haare eingeschränkt und es können außerdem Hautunreinheiten wie Pickel und Mitesser entstehen.

Mindestens einmal pro Woche sollten die Utensilien gereinigt werden. Um eine gründliche Reinigung zu gewährleisten, sollten folgende Schritte befolgt werden.

1. Den Pinsel mit lauwarmen Wasser befeuchten

2. 1-2 Tropfen Seife verwenden

3. Die Borsten mit den Handinnenflächen sanft massieren

4. Anschließend gründlich mit Wasser ausspülen

5. Überschüssige Feuchtigkeit sorgfältig entfernen

6. Den Bürstenkopf wieder in Form bringen

7. Die Pinsel nicht in einem Handtuch trocknen – es besteht Schimmelgefahr!

Während der Reinigung sollte man vermeiden, dass der untere Teil des Bürstenkopfes (wo die Borsten beginnen) mit zu viel Seifenwasser in Berührung kommt, da dort die Härchen verklebt sind und durch Wasser und Seife der Kleber sich zersetzen könnte und die Borsten ausfallen.